Was ist der JLK?

Der Junioren-Leistunskader ist die Auswahlmaßnahme des Schiedsrichter-Ausschusses im Jugendbereich des Berliner Fußball-Verbands e.V. Ziel des Junioren-Leistungskaders ist die Ausbildung junger, ambitionierter Talente zu Leistungs-Schiedsrichtern und Schiedsrichter-Persönlichkeiten. Damit einhergehend ist die Entwicklung zu verantwortungs- und selbstbewussten Jugendlichen. Alle Maßnahmen des JLK dienen der Ausbildung und Vorbereitung auf den Leistungsbereich des BFV. 

+ Eintritt in den JLK/ Sichtung
+ Verlassen des JLK
+ Kader und Ansetzungsbereiche
+ Coachs
+ JLK-Sprecher
+ Lehrgänge
+ „Highlights"

 

 

+ Eintritt in den JLK/Sichtung


Das Einstiegsalter für den JLK ist auf max. 16,5 Jahre festgelegt. Nachdem ein Jungschiedsrichter die ersten Schritte im Jugendbereich absolviert und auch auf dem Großfeld mit sehr guten Leistungen überzeugt hat, kann er durch seinen Ansetzer oder die LG-Leitung für einen Sichtungslehrgang vorgeschlagen werden. Ein weiteres Erfordernis sind die monatlichen Besuche der jeweiligen Lehrgemeinschaft des SR‘s. Der SR muss mind. eine offizielle Großfeldbeobachtung nachweisen, die ihm das Potential für den JLK belegt. Um SR besser einschätzen zu können, ist immer eine Sichtung von Nöten. Diese beinhaltet die Lauf- und Regelprüfung. Über diese Kriterien hinaus, werden Persönlichkeitsmerkmale und Teamfähigkeit überprüft, diese fließe in die Gesamtbewertung mit ein. Dazu kommt, dass jeder am Ende der Sichtung ein Probespiel in der Jugendverbandsliga absolvieren muss, welches von einem Leitungsmitglied beobachtet wird und bei dem man einen förderungswürdigen Eindrück auf dem Platz hinterlassen sollte.

Dieser Sichtungslehrgang findet 2 mal im Jahr statt.

 


+ Verlassen des JLK


Schiedsrichter müssen mit dem 18ten Lebensjahr den JLK nach Ablauf der Saison bzw. des Kalenderjahres altersbedingt verlassen. Die Einstufung in den Herrenbereich wird ausschließlich durch den Schiedsrichterausschuss und nach mind. einem Probespiel durchgeführt. Idealer Weise werden die SR dann in der Landes- oder Bezirksliga der Herren eingestuft. Auch die weitergehende Förderung durch den Team Leistungskader ist dann möglich.

 

 

+ Kader und Ansetzungsbereiche

 

A-Kader

Die Spitzenschiedsrichter des JLK: Die Mitglieder im A-Kader sind auch für BFV-Spiele mit Jugend-Bundesliga und -Regionalliga Beteiligung qualifiziert. Auf diesem Leistungsniveau sind folgende Voraussetzungen über einen längeren Zeitraum zu erfüllen:

-überzeugende Beobachtungen in der A-Junioren Verbandsliga, souveräne Spielleitungen auch im Team,

-Vorbild in der Erfüllung der Pflichten der JLK-Schiedsrichter

-Vorbild in den Kernkompetenzen in der JLK-Ausbildung

-FIFA-Test nach Norm des Team LK (min. 10 Runden 30/35)

-Regeltest regelmäßig ab 27 Punkte

Schiedsrichter des A-Kaders leiten unerfahrene JLK-Schiedsrichter an. Ein direkter Einstieg in den A-Kader ist nicht möglich. Nicht jeder JLK-Schiedsrichter wird den A-Kader erreichen, ein Aufstieg in den A-Kader ist jedoch für jeden JLK-Schiedsrichter nach Erfüllung o.g. Kriterien möglich. Ziel ist, dass der A-Kader Schiedsrichter auf dem Leistungsstand ist, jederzeit ein Herrenspiel des Leistungsbereichs des BFV überzeugend leiten zu können.  

 

B- Kader

Schiedsrichter des B-Kaders bilden den Großteil des Leistungskaders. Sie sind gut ausgebildete JLK-Schiedsrichter. Sie überzeugen in der Theorie, als auch in der Praxis. Sie erfüllen die Pflichten der JLK Schiedsrichter iSd 3.8 zur vollen Zufriedenheit. Sie sind auf dem Leistungsstand, fast alle Spiele des JLK zu leiten. Nur für die höchstklassigen Spiele erfüllen sie noch nicht die Anforderungen. Sie sind selber Assistent und erhalten Spielleitungen mit Assistenten. Aus dem B-Kader können Schiedsrichter direkt in den Herrenbereich eingestuft werden.

 

C-Kader

Schiedsrichter im C-Kader weisen entweder in der Theorie oder in der Praxis ein Defizit auf. Sie sind in der Ausbildung zu einem JLK-Schiedsrichter. Sie werden als Assistent eingesetzt, erhalten aber keine Spielleitungen mit Assistenten. Schiedsrichter, die diesem Kader angehören müssen erkennen lassen, dass sie daran arbeiten, das o.g. Defizit abzustellen. Das Einstiegsalter für den C-Kader ist auf maximal 16 Jahre beschränkt.

 

D-Kader (Perspektivkader des JLK)

Die Schiedsrichter, die sich im D-Kader befinden weisen sowohl in der Theorie, als auch in der Praxis Mängel auf. Die Leitung des JLK ist sich aber sicher, dass genügend Potential vorhanden ist, diese Mängel kurzfristig abzustellen. Dieses Streben muss deutlich erkennbar sein. Perspektivkader -Schiedsrichter sind Kandidaten für den JLK und ausschließlich als Schiedsrichter tätig. Weder leiten sie Spiele mit Assistenten, noch sind sie als Assistent im Einsatz, um das Abstellen der Mängel nicht durch „unnötige“ Dinge zu belasten. Das Einstiegsalter für den DKader ist auf maximal 15 Jahre beschränkt.

 

Ansetzungsbereiche

Jeder Schiedsrichter im JLK ist einem von vier Kadern zugeordnet. Je nach Leistungsstand, Alter und Beobachtungsergebnissen kann man dann in den nächsthöheren Kader aufsteigen.Schiedsrichter des JLK werden je nach Leistungseinschätzung durch die JLK-Leitung regelmäßig in folgenden Spielklassen eingesetzt und ausgebildet:

 

D-Kader (Perspektivkader des JLK)

C-Jug., Verbandsliga (VL), Schiedsrichter (SR)

 

C-Kader

C-Jug., VL, SR - SRA 1+2
B-Jug., VL, SR - SRA 1+2
A-Jug., VL, SRA2

 

B-Kader

C-Jug., VL, SR - SRA 1+2
B-Jug., VL, SR - SRA 1+2
A-Jug., VL, SRA 1+2

 

A-Kader

C-Jug., VL, SR - SRA 1+2
B-Jug., VL, SR - SRA 1+2
A-Jug., VL, SR - SRA 1+2
1.Herren SR

 


+ Coach


Jedem JLK'ler wird ein Coach zugewiesen. Der Coach soll seinen JLK'ler zur Verbesserung seiner Leistung individuell beobachten, die Stärken fördern und die kleinen Schwächen minimieren. Er ist Ansprechpartner für den SR und sollte ca. 4-5 Beobachtungen pro Saison bei seinem Coachee durchführen. Er kann aber auch Spielleitungen besuchen ohne eine Beobachtung zu schreiben.

 


+ JLK-Sprecher


Die JLK-Sprecher sind fester Bestandteil des Jugendleistungskaders. Es werden meist 2 Sprecher von den JLK'lern berufen, die das Team des JLK vertreten sollen. Auch sie fungieren als Ansprechpartner und pflegen Zusammenhalt und Teamgefühl. Sie sind das Bindeglied des Teams zur JLK-Leitung.

 


+ Lehrgänge


Osterlehrgang:
Der Osterlehrgang findet jährlich in den Osterferien statt. Er ist ein absolutes Erlebnis für den JLK. Im Landesleistungszentrum(LLZ)-Wannsee versammeln sich alle JLK'ler. Oft werden auch Gäste aus anderen Bundessländern Deutschlands oder dem Ausland, z.B. aus Österreich, eingeladen. Während des Osterlehrganges wird viel trainiert und geschult. Dies übernehmen erfahrene und manchmal auch prominente Schiedsrichterkollegen. Neben dem fachlichen Programm wird auch jedes Jahr eine kulturelle Veranstaltung besucht. Auch bei diesem Lehrgang werden das Regelwissen und die körperliche Fitness überprüft.

 

Herbst-/Sommerlehrgang:
Bei diesen beiden Lehrgängen wird sich ebenfalls im LLZ-Wannsee getroffen. Der ganze JLK findet sich zusammen um die alte Saison abzuschließen (Sommer), oder sich auf die neue Saison vorzubereiten (Herbst), viel Spaß zu haben, weiteres zu lernen und seine Leistungen unter Beweis zu stellen. Denn auch während diesem Lehrgang wird wie oben erwähnt das Regelwissen und körperliche Verfassung geprüft

 

 

+ Highlights


Auch neben dem Sportplatz und den Lehrgängen erlebt man sehr viel Spaß im JLK, die Highlights des Jahres. Zum Beispiel das DFB Pokal Endspiel im Berliner Olympiastadion. Bei diesem sportlichen Event hat der JLK die Ehre die Balljungen für das Finalspiel zu stellen. Nach dem Spiel wird meist noch Spalier für die nachfolgende Siegerehrung gestanden. Ein Moment den jeder nicht so schnell vergessen wird. Auch zu Länderspielen greift der DFB/BFV gern auf den JLK als Balljungen zurück.
Ein weiteres „Highlight" sind die JLK-Fahrten, die einmal im Jahr stattfinden. Innerhalb des JLK-Teams wird über die Zielstadt in Deutschland abgestimmt. In dieser lernen wir neben Kultur, Stadt und Geschichte auch sportlich etwas dazu. Wir besichtigen z. B. Fußballstadien von Bundesligamannschaften und sehen uns ein hochklassiges Fußballspiel an.

 

 

 

Nächste Termine:

27.10.-30.10.2017 JLK -Fahrt

25.11.2017               Tages-Stützpunkt

08.12.-10.12.2017  Dezember-Lehrgang

JLK Homepageverantwortlicher:

Robert Erik Asmussen