Osterlehrgang 2019

Am Samstag, den 13.04.2019, war es wieder soweit, der jährliche internationale Osterlehrgang stand an. Wir JLk`er durften unsere Gäste aus Österreich, der Schweiz und Deutschland im LLZ Wannsee empfangen. Sogar ein Saarländer war diesmal zum ersten Mal mit dabei! Bei Kaffee und Kuchen tauschten wir uns mit den Gästen aus und lernten sie allmählich kennen. Danach folgte die offizielle Begrüßung von unserem Berliner Schiedsrichter Vorsitzenden Jörg Wehling, der auch nochmal an uns appellierte, möglichst viel von den noch kommenden Referenten mitzunehmen und uns aber auch viel Spaß wünschte. Am Abend stand dann noch das geliebte Fußballturnier an, was für einen gelungen Abschluss des ersten Tages sorgte. Der Frühsport am nächsten Tag ließ jedoch nicht lange auf sich warten und so standen wir um 7 Uhr bereit zum Sport in der Halle. Danach folgte ein Chaosregeltest, bei dem wir uns bei lauter Musik, schwierig zu identifizierenden Schriftarten und Fragen, die auch mal an der hinteren Wand standen, konzentrieren mussten. Zudem folgte noch ein Gruppenregeltest. Um diese Regeltests aus den Köpfen zu kriegen, folgte daraufhin eine Trainingseinheit mit Philipp Ritzmann, dem Athletiktrainer der U19 des 1.FC Union Berlin. Am Nachmittag stand dann das Herren Landesliga Spiel zwischen den SF Charlottenburg Wilmersdorf und den SF Johannisthal an, was das Gespann Jonathan Jaussi (Schweiz), Til Kiwitt (Berlin) und Matthias Gagula (Österreich) sehr souverän leitete. Hierbei wurden wir in Gruppen eingeteilt, bei der jede einzelne Gruppe eine Kategorie bekommen hat, auf die sie bei der Spielbeobachtung achten musste. Am Abend kam noch der Sportpsychologe Vincent Rödel vorbei. Mit ihm sprachen wir über das Thema Emotionen, wir schlüpften in die Rolle eines Schauspielers und drehten Videos über die Emotionen eines Schiedsrichters auf dem Platz. Am nächsten Morgen durfte der Frühsport dann auch mal entfallen, es stand nämlich die Laufprüfung auf dem Tagesplan. Wir fuhren also nach Zehlendorf, um die Sprints und den FIFA Test durchführen zu können. Diese Tests wurden von den meisten gut gemeistert, aufgrund von Verletzungen konnten manche Teilnehmer jedoch nicht mitlaufen. Wiedergekommen im LLZ besuchte uns der Berliner 2.Bundesliga Schiedsrichter Lasse Koslowski, der mit uns das Thema Videoassistent anging, da er schon bei vielen Bundesligaspielen der Videoassistent-Assistent war, konnte er uns über seine Erfahrungen berichten. Auch wenn es für uns praxisfern ist, war es doch mal interessant, Einblicke in diese Materie zu kriegen und auch seine persönlichen Fragen darüber loszuwerden. Als nächstes bekamen wir von den Wienern einen Einblick in die österreichische Schiedsrichterei. Auch dort ist der Mangel an Schiedsrichtern ein großes Problem. Was uns jedoch neu war, ist die Blaue Karte, die in Österreich in der Jugend angewendet wird. Um die sportliche Fairness in der Jugend zu fördern, wird statt der Gelben Karte, die Blaue Karte angewendet, die als eine zehn minütige Spielstrafe für den jeweiligen Spieler gilt. Nun sollte die Spielanalyse des Herren Landesliga Spiels folgen. Jede Gruppe stellte hierzu vor, was ihnen rund um ihr Thema in diesem Spiel beim Schiedsrichtergespann aufgefallen ist. Es gab einen sehr konstruktiven Austausch über die gut gemeisterten Entscheidungen des Gespanns, aber auch über Verbesserungsvorschläge wurde diskutiert. Unser nächster Gast an diesem Abend war der 3.Liga Schiedsrichter Florian Lechner. Mit ihm sprachen wir über das Thema Trainingsgestaltung eines Schiedsrichters. Wir hatten hierbei erst einmal einen Überblick, wie er sein Training im Hinblick auf die Saison oder auch eines Spieles festlegt, damit er am Spieltag das Maximale erreichen kann.  Es war sehr spannend zu sehen, wie viel und was speziell ein DFB Schiedsrichter trainiert. Also erklärte er sich auch dafür bereit, am nächsten Morgen den Frühsport zu leiten, wie immer um 7 Uhr. Nach dieser Einheit schrieben wir einen Regltest mal anders, und zwar auf Englisch. Der Vormittag war dann auf dem Sportplatz für die Abseitsschulung bestimmt. Hier mussten einige Teilnehmer, als Stürmer oder Verteidiger schwierige Abseitssituationen erstellen, die der jeweilige Assistent dann zu bewerten hatte. Nun gaben uns die Schweizer einen Einblick in die Schiedsrichterei bei ihnen und speziell in den Talentekader dort, dem sie angehören. Am Mittag stand der Berliner Jahresregeltest an, den jeder Berliner Schiedsrichter absolvieren muss, um auch weiterhin als Schiedsrichter aktiv sein zu dürfen. Dafür kam Jörg Wehling nochmal zu uns. Auch nach diesem Regeltest folgte eine sportliche Einheit, diesmal unter den Trainern des Berliner SC, Zeljko Ristic und Christoph Hoffmann. Der nächste Gast an diesem Abend war kein geringerer als Lutz Wagner, der Lehrwart des DFB. In seinem spannenden Vortrag über Erwartetes und Unerwartetes in der Spielleitung zeigte er uns Beispielvideos aus der Bundesliga und anderen Ligen und erklärte uns, worauf wir im Spiel zu achten haben. Mit viel Spaß und viel neuem Wissen gingen die zwei Stunden wie im Flug vorbei. Am Abend stand natürlich noch die Champions League auf dem Programm. Wie jedes Jahr gab es auch dieses Mal wieder einen Kulturtag, dieser war traditionell am Mittwoch. Wir verteilten uns also in Gruppen und haben dann eine Stadtrallye gemacht, wir Berliner zeigten den Auswärtigen also Sehenswürdigkeiten, bekannte Orte und natürlich Fußballplätze in Berlin. Zwischendurch konnten wir auch einfach das Wetter genießen und uns etwas ausruhen. Um 18:30 Uhr trafen wir uns am Theater des Westens und sahen uns das Musical „The Band“ an. Nachdem nun alle Berlin kannten, schrieben wir am nächsten Morgen direkt einen Regeltest über Berlin, den Jens wie immer lustig und informativ gestalltete. Wie nach jedem Regeltest folgte diesmal natürlich auch etwas Sportliches. Wir spielten ein Spiel aus Hannover namens „BaseKicker“. Dies ist eine Mischung aus Fußball, Brennball und Baseball. Es hat allen ersichtlich viel Spaß gemacht und es gab sehr spannende Spiele zwischen den Teams. Zum Abendessen haben wir diesmal gegrillt, was beim Großteil für viel Freude sorgte, neben Hähnchen und Würstchen gab es auch sehr leckere Steaks. An diesem letzten Abend kam dann noch unser Berliner FIFA Schiedsrichter Felix Zwayer vorbei, der mit uns über seine letzte Saison und seine Karriere sprach. Zudem hielten wir noch in Gruppen Vorträge über bekannte Schiedsrichter, wie Dieter Ahlenfelder, Helmut Kohl oder Bibiana Steinhaus, bevor wir genüsslich den letzten Abend ausklingen ließen. Am letzten Tag bekamen wir zunächst Feedback von der JLK Leitung zu unseren Ergebnissen und wie wir uns insgesamt in der ganzen Woche präsentiert haben. Auch wir wurden nach Lob und Kritik gefragt. Nach dem Mittagessen sind dann alle wieder in verschiedensten Richtungen zurück in die Heimat gefahren. Insgesamt gesehen war der Lehrgang für alle ein voller Erfolg, wir verstanden uns alle sehr gut miteinander und es herrschte den ganzen Lehrgang hinweg immer eine positive Stimmung. Außerdem konnten wir viel von den Referenten, aber auch untereinander von den anderen Teilnehmern lernen.

 

Jascha Wörteler

 

Wir bedanken uns bei allen Referenten und Trainern, die viele interessante Programmpunkte für uns anboten und natürlich auch bei der gesamten Leitung des JLK und unseren Sprechern, die mit ihrem Engagement einen sehr guten Osterlehrgang organisiert haben. 

(Foto: Böhm)

Nächste Termine:

 

09.08.-11.08.2019   JLK-Sichtungslehrgang

30.08.-01.09.2019

JLK-Saisonauftaktslehrgang

17.10.-20.10.2019    JLK-Fahrt

JLK Homepageverantwortliche:

Tom Rösler, Laurenz Grub